Sex-Trigger Nummer 1: Kinderwagen schiebende Männer

Früher war es der knackige Hintern oder der Waschbrettbauch. Heute steht der “Kinderwagen schiebende Mann” für einen repräsentativen Anteil der Frauen an Nummer eins, wenn es um männlichen Sex-Appeal geht.So zumindest eine Umfrage des Männermagazins Playboy, die wir im Focus und der MOPO gefunden haben.

Das ultimative Status-Symbol bzw. besser Attraktor Nummer eins, wenn es um männliche Anziehungskraft geht, ist wenn mann einer Studie des Playboy Glauben schenken darf, der Kinderwagen, den Mann vor sich herschiebt. So attestierten rund 58 Prozent der Frauen “Männern mit Kinderwagen” den größten Sex-Appeal. Abgeschlagen mit immerhin noch 44 Prozent folgen Sportwagenfahrer. “Beruflicher Erfolg” (was genau ist das eigentlich?) rangiere für rund ein Drittel aller befragten Mädels unter den höchsten Attraktoren. Was sagt das nun dem starken Geschlecht? Für uns klingt das nach ausgeprägtem Pragmatismus denn nach Leidenschaft. Sowohl die Bereitschaft sich auf ein Familienleben einzulassen als auch das schnelle Auto oder das berufliche Renommee sind Faktoren, die eher den höchst Zielorientierten begeistern. Und ganz ehrlich, mit dieser Umfrage können wir daher nicht sooo viel anfangen. Natürlich gehören pragmatische Überlegungen zu jeder Beziehungsentscheidung, aber hängt es nicht auch ein bißchen von ganz urwüchsigen Trieben wie allgemeiner Physis, Schönheit, subjektiver Männichkeit und platt dem Aussehen ab, ob ich mich als Frau für jemanden interessiere. Wie bei allen Umfragen muss man überlegen, inwieweit die Befragten tatsächlich objektiv und aus tiefster Seele antworten, wenn Sie mit entsprechenden Interviewern oder gar Fragebögen konfrontiert werden. Aber amüsant isses, gell? Wie auch immer: Und gefällt’s, denn der Nachwuchs ist das worum es im Leben (auch) geht, oder?

Wer die Umfrage in Gänze sehen will schaut bei unserer Quelle der Hamburger Morgenpost “MOPO” rein.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.