Auto Kindersicherung die Leben retten soll

Eine nicht zu unterschätzende Gefahr droht für Kleinkinder, wenn diese von Ihren Eltern im Auto vergessen werden. Abhilfe haben nun 2 italienische Väter mit ihrer Erfindung geschaffen.

Selbst verständlich nimmt man sein Kind mit ins Auto, fährt zum Einkaufen oder erledigt andere Dinge. Was man aber schier nicht glauben kann, ist, dass Kinder im Auto vergessen werden. Ein unüberlegter Moment, der furchtbare Folgen haben kann und scheinbar gar nicht so selten vorkommt, wie man zunächst vielleicht annimmt. Statistiken zufolge sind im Zeitraum von 1998 bis 2013 weltweit 606 Kinder auf diese Weise dem Hitzetod erlegen.

Eine Lösung um gegen derartige Vorfälle anzugehen lieferten nun zwei italienische Väter. Mit ihrem Start up Unternehmen „Remmy“ erfanden die beiden ein nachträglich einbaubares Sicherheitssystem fürs Auto: Ein Sensor wird unter dem Sitz des Kindes angebracht. Nach abstellen des Motors schaltet sich die „Reminder Funktion“ ein und erinnert an das angeschnallte Kind. Eine weitere Funktion des Systems schlägt Alarm, wenn das Kind nicht richtig angeschnallt ist, oder sich versucht selbst abzuschnallen.

In Italien gaben bei einer Umfrage beinahe 25 Prozent der befragten Eltern an, ihr Kind schon einmal unbeaufsichtigt im Auto gelassen oder sogar vergessen zu haben.
Dort wird das Gerät namens Remmy für 45,00 Euro angeboten. Eine Erfindung die Eltern unter die Arme greifen soll und Leben retten kann. Trotzdem sollten Eltern sich nicht blind auf die Technik verlassen und mit dem eigenen Verstand dabei bleiben.

Hier geht’s zur Webseite www.remmy.it.
Gefunden haben wir Remmy in einem Beitrag auf www.news.at

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.