Neu: Die Kinderwagen-Garage

Den Kinderwagen sicher und geschützt abzustellen liegt vielen Eltern am Herzen. Das prognostizieren zumindest die Verantwortlichen kiwabo, die Erfinder der Kinderwagenbox. Die Minigarage ist abschließbar, besteht aus Stahlblech und bietet so den idealen Schutz vor unerwünschten äußeren Einflüssen.

Der eigene Nachwuchs war es bereits vor einigen Jahren, der die Gründer von kiwabo auf die Idee brachte eine Kinderwagenbox analog einer kleinen Garage zu produzieren. Geschäftsführer Steffen Kepper startete mit seiner Geschäftsidee durch, als es im letzten Sommer zu einer Brandserie kam und die Nachfrage entstand. Seither können Eltern, die eine Kinderwagenbox ihr eigen nennen, Kinderwagen und Spielzeug trocken und sicher abstellen.

Der Nutzen der Kinderwagenbox liegt auf der Hand. So sinken die Möglichkeiten, dass böse Buben bzw. Mädels die Gefährte des Nachwuchses in Brand stecken, so grotesk das klingt. Die Kiwabos können derzeit bei Berliner Wohnungsbaugesellschaften, die sich für die Idee und deren Umsetzung erwärmen konnten, für zehn Euro monatlich mieten. In Eigeninitiative können Interessenten ihre Kinderwagenbox selbst beim Hersteller ordern für rund 600 Euro UVP. Weitere Informationen im Netz unter Kiwabo.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.