Mit Baby in den Süden? Am besten im Herbst oder Frühling

In letzter Sekunde Koffer packen und Lastminute buchen gehört mit einem Baby der Vergangenheit an, aber das sollte einem erholsamen Familienurlaub nichts im Wege stehen. Es bedarf nur ein wenig mehr Planung wann und wohin die Reise geht.

Das Leben junger Eltern ändert sich ab der Geburt des Kindes sehr, meisten müssen sie bisherige Gewohnheiten ändern und sich mehr den Bedürfnissen des Kindes anpassen. Aber auf den Urlaub muss nicht verzichtet werden, es müssen nur ein Paar Dinge berücksichtigt werden. Auch das Packen muss gut durchdacht werden, damit sie nichts wichtiges vergessen finden sie hier eine Gepäckliste für den Urlaub mit Baby.
Um sicher zu gehen dass der Urlaub sowohl dem Baby als auch den Eltern gefällt muss nicht nur ein schönes Reiseziel ausgewählt werden, sondern auch die optimale Reisezeit und Transportmittel.

Wann Baby alt genug für eine Reise ist, ist ganz von dem Gefühl der Eltern abhängig. In der Regel sind drei Monate alte Babys bereit für den ersten Urlaub. In den ersten drei Lebensmonaten hatten Eltern und Kind normalerweise genug zeit um sich aneinander zu gewöhnen und einen eingespielten Tagesablauf zu finden. Bestenfalls hat sich das Baby schon einen festen Schlaf-Rhythmus. Wenn die reise in den Süden gehen soll, legen sie die Zeit am besten in den Frühling oder Herbst, damit es dem Kind nicht zu heiß wird. Falls sie im Sommer verreisen möchten, dann wählen sie bestenfalls Regionen mit einem dem Deutschen ähnlichen Klima.

Jedes Transportmittel hat seine Vor- und Nachteile bei einer Reise mit Kind. Wichtige Faktoren bei der Entscheidung für das passende Transportmittel sind die Entfernung des Urlaubsziels, das Verhalten ihres Kindes und ihre persönlichen Vorzüge.

Wenn sie vorhaben lange Strecken mit dem Auto zu fahren, sollten sie Schlafrhythmus des Babys nutzen und während der Wachzeiten Pausen einlegen, damit es dem Baby nicht zu langweilig wird. In diesen Pausen können sie zum füttern, spielen und herumlaufen nutzen. Unzufriedene Babys im Auto können Nerven aufreiben. Außerdem müssen sie darauf acht geben, dass es nicht zu warm im Auto wird, und dass das Baby auch keine Zugluft abkriegt.

Bahnreisen eignen sich gut für Familien mit Babys. Während der Fahrt können sie herumlaufen und sich mit dem Kind beschäftigen. Wenn sie ihr Gepäck bei Reisebeginn aufgeben bleibt ihnen ein weiterer Stressfaktor beim eventuellen Umsteigen erspart. Außerdem sind Bahnfahrten für Kinder bis zu 5 Jahren kostenfrei. Jedoch fühlen sich andere Mitreisende schnell von eventuellen Kinder Lärm belästigt und zeigen sich sich nicht immer verständnisvoll.

Selbst mit dem Flugzeug zu verreisen ist kein Problem trotz Baby. Oft fliegen die Kleinen sogar für umsonst mit und können auf dem Schoß der Eltern sitzen. In manchen Flugzeugen gibt es in der vordersten Sitzreihe auch Liegemöglichkeiten für Babys, aber einen dieser Plätze zu ergattern ist nicht einfach. Für Babys sind lange Flühe oft unangenehm, aufgrund der Klimatisierung und der  Bewegungseinschränkung. Daher fliegen sie am besten nicht länger als drei Stunden.

Wenn sie mehr über den Urlaub mit Kind erfahren möchten, werfen sie einen Blick auf folgenden Seiten: urbia.de, babycenter.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.